Wichtiger Hinweis:

Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit Eintreten der neuen Landesverordnung des Landes Rheinland-Pfalz gelten bei uns, außer den bekannten AHA-Regeln, folgende Neuerungen:

Wir befinden uns aktuell in der Warnstufe 2. Daraus ergibt sich folgendes:

Zutritt nur für Besucher*innen, die geimpft/genesen und getestet sind

Immunisierte Besucherinnen und Besucher (hierzu zählen geimpfte und genesene Personen) dürfen mit einem negativen Testnachweis die Einrichtung betreten. Das Testzertifikat darf hierbei nicht älter als 24 Stunden sein. (Selbsttests sind nicht zulässig.)

Die Besuchszeiten gelten von Montag - Sonntag in der Zeit von 14:00 - 17:00 Uhr.
Eine allgemeingültige Anpassung der Besuchzeiten wird aktuell noch diskutiert, bei Neuerungen geben wir schnellstmöglich Bescheid.

Für eine Testung durch unsere Einrichtung bieten wir den folgenden Termin:

Mittwochnachmittag in der Zeit von 14:00 - 15:00 Uhr

Weitere Testungen können wir nur durch vorherige Anmeldung anbieten, sofern dies unsere Kapazitäten erlauben. Es besteht keine Pflicht zur Ausstellung von Testzertifikaten für Besucher (kein Freitesten in der Einrichtung möglich).

Während des gesamten Zeitraum des Besuchs gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske. Besucher*innen dürfen entweder OP-Masken oder FFP2-Masken tragen.

Testung von Bewohner*innen (§ 6 LVO)

  • Geimpfte und Genesene werden 1x wöchentlich getestet.

  • Alle anderen Bewohner*innen werden 2x wöchentlich getestet.

Testung von Mitarbeiter*innen

  • Tägliche Testung aller Mitarbeitenden

  • Bei Geimpften/Genesenen muss der Test nur 2x pro Woche wiederholt werden.

  • Geimpfte/Genesene können den Test auch durch Selbsttest ohne Überwachung durchführen.

  • Personen, die nicht geimpft sind, müssen den Test unter Aufsicht durchführen.

Bitte beachten Sie: Bei weiteren Neuerungen werden wir Sie zeitnah informieren. Wir bitten Sie allerdings um Ihr Verständnis, dass es bei einer Veränderung der Rahmenbedingungen auch zu kurzfristigen Anpassungen vor Ort kommen kann.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation
Ihre Einrichtungsleitung


Das Seniorenzentrum St. Hedwig Cochem

Hoch auf dem Klosterberg - mitten in Cochem - finden Senioren ein schönes und beschützendes Zuhause. Der Standort unseres Seniorenzentrums bietet einen weiten und traumhaften Blick über das vom Weinbau geprägte Cochemer Land und die Mosel. Die Beschaulichkeit, die idyllische Natur schließen das bunte Treiben dieser Kleinstadt nicht aus: Einkaufsmöglichkeiten oder auch romantischen Gaststätten und Weinstuben befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Mehr erfahren

Blick vom Dach des Seniorenzentrums St. Hedwig Cochem 300x214px

Klosterberg 1
56812 Cochem
info@seniorenzentrum-st-hedwig.de

Telefon: 02671/971-0

Informationsbroschüre

Qualitätsiegel

Mit dem Qualitästzeichen Grüner Haken wird dem Seniorenzentrum St. Hedwig Cochem bestätigt, dass es sicherstellt, dass Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde seiner Bewohner gewahrt bleiben.

Das Seniorenzentrum St. Hedwig ist ausgezeichnet mit dem Qualitätszeichen "Grüner Haken". Zur Bewertung >>

Offene Stellen im Seniorenzentrum St. Hedwig

Aktuelles aus dem Seniorenzentrum

Auch in Zeiten von Corona-Kontaktbeschränkungen bemühen wir uns, dass Leben für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Mehr dazu erfahren Sie unter:

Aktuelles

Wir bilden aus!

Vorschaubild für die Anzeige "Ausbildung in der Marien-Gruppe", mit der die Einrichtungen der Marien-Gruppe, zu der das Seniorenstift St. Hedwig Cochem gehört, um Auszubildende, unter anderem in der Altenpflege, werben.

Starten Sie Ihre Pflegekarriere mit einer Ausbildung in der Altenpflege bei uns.